Aktuelles

Aktuelles (8)

Die neueste Ausgabe unserer Brucker Gemeindezeitung steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung.

Alle früheren Ausgaben können Sie auch online auf unserer Homepage in der Rubrik "Leben in Bruck" finden und nachlesen.

Ihre elektronische Unterschrift - bei uns kostenlos aktivieren:

Sowohl im privaten, als auch im Geschäftsverkehr mit Behörden stehen zahlreiche Online-Anwendungen zur Verfügung. Mit der Handy-Signatur können Sie diese noch bequemer erledigen!

Die kostenlose Aktivierung der digitalen Signatur ist bei uns möglich! Vereinbaren Sie einen Termin unter Tel.: 06545/7207-22

Einsatzmöglichkeiten

Die Palette reicht über viele verschiedene Lebensbereiche, wie zum Beispiel: 

Die Auflistungen aller derzeit möglichen Anwendungen sind im Internet unter http://buergerkarte.at/anwendungen.de.php ersichtlich.

Der große Vorteil der Handy-Signatur liegt darin, dass mit der Erstregistrierung und der damit verbundenen Passworteingabe keine zusätzlichen Benutzernamen und Passwörter benötigt werden. Nach Auswahl des entsprechenden Amtsweges oder Formulars erhält man eine SMS mit einem TAN-Code, welcher auf der Authentisierungsseite einzugeben ist.

Voraussetzung

  • ist ein SMS-fähiges Handy eines österreichischen Mobilfunkbetreibers.
  • Die Aktivierung der Signatur wird bei uns in wenigen Minuten erledigt.
  • Mitzubringen ist neben dem betriebsbereiten Handy lediglich ein amtlicher Lichtbildausweis (Mindestalter: 14 Jahre).

Vorteile und Nutzen

  • Amtswege rund um die Uhr rasch und einfach über das Internet erledigen
  • Hoher Sicherheitsstandard und völlig kostenlos
  • Keine zusätzlichen Anschaffungen notwendig
  • Ein Passwort für viele Anwendungen
  • Elektronische Unterschrift ist der eigenhändigen Unterschrift gleichgestellt
  • Einfache Registrierung in wenigen Minuten abgeschlossen
  • Nutzung von elektronischen Zustelldiensten oder e-tresor zur sicheren Aufbewahrung von digitalen Dokumenten

Weitere Informationen und Termine zur Registrierung erhalten Sie bei uns unter der Telefonnummer 06545 / 7207 - 22.

Direkte und schnelle Bürgerkommunikation:

Brucker und St. Georgner Bürgern steht ab sofort ein neuer, innovativer Online-Dienst zur Verfügung. Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen, Wünsche, Kritik oder Lob. Alles was ärgert, kaputt, mangelhaft ist, überhaupt fehlt oder auch positiv empfunden wird, kann jetzt schnell und einfach an die zuständigen Stellen der Gemeinde übermittelt werden. Die Einmeldungen können per Internet oder mittels App über das Handy erfolgen (iPhone, Android, Winphone).

„Bürgermeldungen“ ergänzt und unterstützt die Mitarbeiter in der Verwaltung. Anliegen werden automatisch dokumentiert und gleichzeitig wird der Erledigungsstatus im Internet publiziert. Mit ein paar Klicks zur Bürgermeldung:

Praktisch kann man sich dieses Service so vorstellen: Bürger stellen Schäden oder Auffälligkeiten in ihrem Wohnort fest. Sie möchten die Verantwortlichen in der Gemeinde davon in Kenntnis setzen und verfassen mit dem Handy oder über den PC eine neue Bürgermeldung. Auf Wunsch wird der aktuelle Standort über GPS lokalisiert und es können auch Bilder mit übertragen werden. Eine kurze Beschreibung wird eingegeben und einer Kategorie zugeordnet, damit sie automatisch an die Zuständigen in der Gemeinde (Bauhof, Gemeindeamt, etc.) weitergeleitet wird.

„Bürgermeldungen“ kann aber auch generell als Kommunikationsinstrument zwischen dem Bürger und der Gemeindeverwaltung eingesetzt werden. Sei es für Fragen, Anregungen oder was auch immer.

Transparente und offene Dialogfunktion: Die Empfänger sowie alle registrier-ten Benutzer haben die Möglichkeit, die Bürgermeldung zu kommentieren. So entsteht ein echter Dialog zwischen Bürgern und Verwaltung, der transparent und für alle Bürger einsehbar ist. Über Meldungen bzw. Informationen, die von den Verantwortlichen eingegeben werden können, ist der aktuelle Status jederzeit für alle nachvollziehbar.

Die Registrierung kann in wenigen Schritten über www.bruck-grossglockner.at durchgeführt werden.

ab 9. Jänner 2018 bis Ende Juni 2018

Jeden Dienstag und Donnerstag (außer an Feiertagen) fährt unser Ortstaxi an den folgenden Abfahrtszeiten bzw. Zustiegsmöglichkeiten für Sie:

abfahrt rueckfahrt

Weitere Informationen

Pro Fahrt wird ein Unkostenbeitrag von € 1,50 vom Taxiunternehmen eingehoben.

Achtung: Die Zeitangaben können gerade in der ersten Probezeit um ein paar Minuten variieren, daher bitten wir um Euer Verständnis. Wir freuen uns über Rückmeldungen oder Verbesserungsvorschläge beim Gemeindeamt bzw. bei Frau Caroline Magerl, Tel. 06545/7207-12.

Mit der Einführung eines Ortstaxis möchten wir es unseren MitbürgerInnen vereinfachen, Arzt- oder Apothekenbesuche, Einkäufe und Erledigungen leichter durchzuführen.

Euer Bürgermeister

  • am Freitag, den 9. März 2018
  • ab 19:30 Uhr
  • im Gemeindeamt Bruck an der Großglocknerstraße

In Folge kann die Ausstellung während der Amtsstunden der Gemeinde Bruck jederzeit besucht werden.

Der Kulturausschuss der Gemeinde Bruck und Frau Maria Lemberger-Kurtz freuen sich auf Ihr Kommen!

Antragstellung bei der Kommunalkredit Public Consulting möglich

Seit Anfang März 2018 gibt es für Unternehmen mit Sitz in Salzburg, wieder die Möglichkeit mit nur einem Onlineantrag, zwei Förderungsangebote zu nutzen. Die Kommunalkredit Public Consulting (KPC) wickelt in nachfolgend angeführten Förderungsschwerpunkten die Förderung im Auftrag des Landes Salzburg ab:

  • Thermische Solaranlagen (< 100 m²)
  • Wärmepumpen (< 400 kW)
  • Fernwärme (< 400 kW)
  • Holz-/Biomasseheizung (< 400 kW)
  • Wärmerückgewinnung (Kälte/Lüftung)
  • Umstellung auf LED-Systeme
  • E-Kleinbusse (M2)
  • leichte Nutzfahrzeuge (N1 2,5t bis 3,5t)
  • E-Ladeinfrastruktur

Mit der Einreichung des Antragsformulars für die Umweltförderung im Inland wird für diese Maßnahmen automatisch auch die Förderung beim Land Salzburg beantragt und von der KPC bearbeitet. Voraussetzung für eine Förderung des Landes Salzburg ist, dass sich der Projektstandort im Bundesgebiet Salzburg befindet und im Vorfeld der Projektumsetzung eine Beratung durch umwelt service salzburg in Anspruch genommen wurde.

Weitere Informationen zur Antragsstellung finden Sie Informationsblatt und auf der Homepage der KPC.

Doris Lehner (Quelle: KPC), 22.03.2018

Copyright Bild: Pawel Kazmierczak / shutterstock.com

2018 geht in Bruck an der Großglocknerstraße
das neue gemeindeübergreifende Informationssystem in Betrieb:

Die Gemeinde installiert an der Außenfassade beim Eingangsbereich zum Gemeindeamt einen multimedialen Infopoint mit freiem Internetzugang (siehe Foto).

Das neue Bürgerinformationssystem steht allen BürgerInnen und Gästen kostenfrei zur Verfügung. Die Informationen des neuen Bürgerinformationssystems mit dem Projektnamen „Gemeindeausstellung Bruck – Infopoint Pinzgau“ sind lokal, regional und überregional gestaltet und können im Pinzgau und im Land Salzburg an Infopoints und über die Homepage der Gemeinde www.bruck-grossglockner.at abgerufen werden:

Nachstehend einige Bereiche, über die Sie sich beim Infopoint informieren können:

  • Aktuelle Nachrichten und Verwaltung der Gemeinde (E-Government) mittels Zugriff auf: www.bruck-grossglockner.at
  • Firmenindex lokal/regional/überregional (Gewerbe, Handwerk, Dienstleister, Rechtsberatung, Handel, Gesundheit, Gastronomie u. Vermieter, etc.),
  • Suchfunktion nach Firmen und Tätigkeiten über Suchbegriffe,
  • Versand von E-Mails,
  • Kostenfreie Internet Nutzung (mit aktiviertem Jugendschutzfilter),
  • Orientierung mittels Ortsplanes,
  • Geschichtliches, Veranstaltungen und Vereine,
  • Tageszeitungen, aktuelle Wetterdaten,
  • Notdienste, Notrufnummern, u.v.m.

Die Firma Infopoint PlanungsgmbH ist für die Information und Datenanbindung der Betriebe zuständig und wird sich mit den Betrieben in Verbindung setzen.

Ihr Ansprechpartner: Benjamin Malzl 0664–22 65 319 office@infopointplanung.at

Aufgrund der Erneuerung unserer Schulmöbel in der Neuen Mittelschule Bruck haben wir folgende Möbel GRATIS abzugeben:

  • Schultische (2 verschiedene Modelle laut Abbildung)
  • Schulsessel

Für nähere Informationen bzw. zur Vereinbarung eines Besichtigungstermines wenden Sie sich an unseren Schulwart, Herrn Karlheinz Wallner:

  • Tel.: +43 664 811 24 86

Die Aktion endet am 25. April 2018

aktuelle Neuigkeiten:
Weitere Neuigkeiten...